Ebach

Ebach Weiher 1

Ebach Weiher 2 (mit Insel)

Ebach Weiher 3

Weiheranlage in Ebach

Die Gewässer in Ebach sind seit 1985/1986 vereinseigene Gewässer und mussten nicht angepachtet werden. Der älteste Weiher Ebach I mit einer Fläche von ca. 1,4 ha wurde im Jahr 1985 gebaut und konnte durch eine langfristige Finanzierung mit Hilfe der Gemeinde Eckental schon in einer sehr jungen Phase des Vereins realisiert werden.

Die Weiher II und III in Ebach mit einer Fläche von ca. 0,5 ha und 0,6 ha wurden im Jahr 1986 fertig gestellt. Im Weiher II konnte durch die Bildung einer Insel ein optisch besonders ansprechendes Gewässer erschaffen werden.

Nachdem sich der Verein auf eigenem Grund eine sehr schöne Wasserfläche geschaffen hat und somit den Grundstein für die Vereinszukunft gelegt war, konnte auch hinsichtlich der Bewirtschaftungsmöglichkeiten neu nachgedacht werden. Die Zeit der Bauwagen und der verteilten Gerätschaften neigte sich dem Ende und es wurde über den Bau eines feststehenden Gebäudes zur Unterbringung der Gerätschaften und als Stützpunkt für diverse Veranstaltungen nachgedacht. Der Bau der Fischerhütte wurde in die Wege geleitet und konnte schließlich im Jahr 1993 abgeschlossen werden. Das Bewirtschaftungsgebäude wurde überwiegend in Eigenregie der Vereinsmitglieder erbaut. Durch den außergewöhnlichen Einsatz der Mitglieder und der Verantwortlichen konnte auf diesem Wege der Bau des Bewirtschaftungsgebäudes realisiert werden. Ermöglicht wurde dies durch die finanzielle (Zwangs)-Unterstützung aller Mitglieder, dadurch dass ein so genannter „Baustein“ als verpflichtender Beitrag geleistet werden musste. Als Ausgleich gegenüber den Mitgliedern, die zur Zeit des Hüttenbaus aktiv und auch finanziell beteiligt waren, wird dieser „Baustein“ auch den neu aufzunehmenden Mitgliedern abverlangt. Darüber hinaus wurde die Zahl der zu leistenden Arbeitsstunden bei den aktiven Mitgliedern zur Bewältigung der anfallenden Arbeit erhöht.

Im Sommer 2012 ist das Vereinsheim über Nacht in Brand geraten und konnte in den Folgemonaten von den Vereinsmitgliedern erneut aufgebaut werden.

Im Jahr 2015 konnte direkt neben der Fischerhütte ein kleiner Festplatz geschaffen werden, auf dem das Wasser auch bei Starkregen abläuft und nicht wie in der Vergangenheit für echte Festival-Atmosphäre gesorgt hat.

In den Jahren 2016, 2017 und 2018 wurden in der Reihenfolge Weiher II, Weiher I und Weiher III abgelassen und grundsaniert. Bei allen Weihern wurden Steinschüttungen eingebaut um ein Abbrechen des Ufers durch Wind und Wellengang künftig zu vermeiden. Beim Inselweiher wurde das Fundament der Insel saniert und die darauf befindliche Weide zurückgeschnitten. Leider mussten im Zuge der Sanierungsmaßnahmen der Aufwuchs rund um die Weiher entfernt werden, Maßnahmen zur erneuten Begrünung sind im Frühjahr 2018 in die Wege geleitet worden.


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.